x

Versandinformationen


Versandkosten: 15,00 €/12,00 CHF

  • ab 350,00 €/CHF Bestellwert (brutto): kostenfrei

In den Versandkosten ist enthalten: Verpackung, Versand, Versteuerung und Verzollung. (Sie haben keinerlei Umtriebe mit dem Zoll!)


Versandspesen - Aufschlüsselung Kosten

Beschreibung Schweiz ausserhalb Schweiz
Post CH bis 30 Kilo 7,50 CHF  
Post bis 30 Kilo   5,50 €
Verpackungsmaterial 1,92 CHF 1,75 €
Verzollungskosten   11,32 €
outgesourcte Logistik 4,00 CHF 3,65 €
effektive Kosten 13,42 CHF 22,22 €
zu Lasten Kunden 12,00 CHF 15,00 €
x

Daueraufträge


Sparen Sie doppelt! Bei Abschluss eines Dauerauftrages erhalten Sie 10% auf das jeweilige Produkt und sie müssen an nichts mehr denken. Dieser Dauerauftrag ist jederzeit annullierbar – ganz ohne Kündigungsfrist.

Zum Kontaktformular

SaLa's Kräuterlösung

26,00 €

Lassen sie sich von den Kräften der Natur überzeugen mit der Kräuterlösung welche 10 wirkungsvolle Kräuter aus traditioneller Überlieferung beinhaltet.

Menge


SaLa's Kräuterlösung ist eine Kräutertinktur bestehend aus 10 verschiedenen wirkungsvollen Kräutern aus der traditionellen Überlieferung.

Tun sie sich und ihrem Körper etwas Gutes und lassen sie sich überzeugen von den Kräften der Natur.  

   
  


Qualitätsmerkmale

  

  

    

Inhalt

50ml / 8.5 g Kräuter

    


Inhaltsstoffe pro Fläschchen

Wasser, Alkohol, Kräuerextrakt: Rosmarin, Anis, Petersilie, Süssholz, Wacholder, Shachtelhalm, Schafgarbe, Odermenning, Salbei, Löwenzahn

 

   
Die Kräuter

    

Anis
Anis ist eine sehr alte Heil- und Gewürzpflanze und kann die Drüsen des Magen-Darm-Traktes anregen. Somit wird er gerne bei Verdauungsbeschwerden, Blähungen, Koliken und Krämpfen eingesetzt.

  

Löwenzahn
Der Löwenzahn steht auf so gut wie jeder Wiese doch nur wenige wissen, daß er eine vorzügliche Heil- und Küchenpflanze ist. In der Naturheilkunde wird er bei Magen- und Darmbeschwerden sowie zur verstärkten Harnausscheidung angewendet. Zudem ist er auch als Appetithemmer bekannt.

 

Odermenning
Der Odermening wurde schon in der Antike von Plinius und Dioskurides empfohlen. Zudem gehörte er im Mittelalter zu den häufig verordneten Heilfpflanzen. Er hat eine helfende Wirkung bei Problemen des Verdauungssystems und des Harnapparates. Des Weiteren ist er auch schmerzlindernd und somit ein perfektes Schmerzmittel.

   

Petersilie
Die Petersilie ist das wohl bekannteste Kraut der deutschen Küche. Naturheilkundlich angesehen hat die Petersilie einen hohen Vitamin C Gehalt. Somit wirkt sie belebend und hilft gegen Frühjahrsmüdigkeit. Sie regt aber auch den gesamten Verdauungsvorgang an und wirkt harntreibend und förderlich auf Niere und Blase. Eine besonders ausgeprägte Wirkung hat die Petersilie auch auf die Fortpflanzungsorgane der Frauen. Sie fördert die Menstruation, lindert Menstruationsbeschwerden und kann auch bei der Geburt hilfreich zur Seite stehen.

   

Rosmarin
Der Rosmarin verfügt über eine anregende Wirkung und ist daher unter den Heilpflanzen relativ selten. Er spielt vor allem bei der Behandlung von niedrigem Blutdruck eine wichtige Rolle. Er hat aber auch sonst noch ein breites Wirkungsspektrum.

    
  

Salbei
Das Spezialgebiet des Salbeis liegt in seiner zusammenziehenden und desinfizierenden Wirkung. Dadurch wirkt er gut bei Halsschmerzen und ist bei Halsentzündungen aller Art die Pflanze der Wahl. Der Salbei hat außerdem eine ausgesprochen schweißhemmende Wirkung.

   

Schafgarbe
Dieses Kraut verwendet man bei Verdauungsstörungen und Koliken.

   

Süssholz
Der Saft der Süssholzwurzel ist der Ausgangsstoff für Lakritze. Süssholz ist aber auch eine vielseitige Heilpflanze und so hilft es gegen Husten, Magengeschwüre und Kopfschmerzen und stärkt außerdem niedrigen Blutdruck. Mit seiner blutreinigenden Fähigkeit ist das Süßholz auch ein wertvoller Begleiter bei Schlankheitskuren oder gegen rheumatische Erkrankungen.

   

Wacholder
Die Wirkung des Wacholders reicht von der Förderung der Verdauung über die Harnorgane bis zum Atmungsapparat und Infektionskrankheiten.

   

Zinnkraut (Schachtelhalm)
Zinnkraut (Schachtelhalm ) ist ein pflanzliches Arzneimittel welches man zur innerlich Anwendung zur Durchspülung der ableitenden Harnwege und bei posttraumatischen und statischen Ödemen gebrauchen kann. Äußerlich kann es zur Behandlung von schlecht heilenden Wunden eingesetzt werden. 

 

   
Einnahmeempfehlung


Es wird empfohlen dreimal täglich 15 Tropfen in Wasser einzunehmen. Nach 6 Wochen sollte eine 14-tägige Pause eingelegt werden.

   

   
Hinweis

Dieses Produkt dient der Ernährung und berührt deshalb nicht das Heilmittelwerbegesetz (HWG). Ein guter Ernährungsstatus kann dem Organismus helfen Erkrankungen vorzubeugen oder diese zu überwinden. Alle zu diesem Produkt getroffenen Aussagen beschreiben Eigenschaften und physiologische Wirkungen, die bei Konsumenten natürlicherweise unterschiedlich ausfallen können - stellen keine Heil- oder Gesundheitsversprechen dar. Nahrungsergänzungsmitteln sollten nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung verwendet werden. Ausserhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern!

SASW01